Der Wohnungsmarkt in Mönchengladbach

Im nachfolgenden Artikel erhalten Sie eine Darstellung über die aktuelle Marktsituation auf dem Wohnungsimmobilienmarkt in Mönchengladbach.
Eine mehr als zwei Jahrzehnte berufliche Tätigkeit eines von der Industrie- und Handelskammer öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken bürgt für profunde Kenntnisse bezüglich der Beurteilung von Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt am Standort Mönchengladbach. Diese sind für eine marktgerechte Bewertung unerlässlich.

Die derzeitige Entwicklung auf den Immobilienmärkten ist im Wesentlichen vom historisch niedrigen Zinsniveau der Hypothekenkredite, wie auch von der Unsicherheit an den Finanzmärkten, dem Rückgang der Lebensversicherungsrenditen und vom allgemein schwierigen Umfeld im Kontext der noch nicht überwundenen Wirtschafts-Finanzkrise beeinflusst.
Anleger und Investoren suchen daher vermehrt nach langfristig ausgerichteten Kapitalanlagen mit kalkulierbarem Risiko, wozu im Besonderen Immobilien gehören.
Die in der öffentlichen Wahrnehmung etwas abgekühlte Staatsschuldenkrise in Europa sowie die Performance der Aktienmärkte konnte die Unsicherheiten an den Kapitalmärkten bislang nicht grundlegend beseitigen. Das mangelnde Vertrauen in eine stetige Wertentwicklung alternativer Anlagevehikel führt weiterhin zu einer hohen Attraktivität des als vergleichsweise sicher geltenden deutschen Immobilienmarkts. Insbesondere die Wohnungsbestände in den Metropolregionen Deutschlands und deren Einzugsgebiete profitierten von dieser Entwicklung. Neu hinzu gekommen ist der derzeit noch nicht absehbare Bedarf an zusätzlichem Wohnraum im Zusammenhang mit der Flüchtlingssituation.
Kamen bis vor einigen Jahren ausschließlich Wohn-/Geschäftshäuser, Mehrfamilienhäuser und gewerbliche Immobilien als Kapitalanlage in Betracht, haben die volatilen Märkte generell zu einem veränderten Verhalten der Marktteilnehmer geführt, da nunmehr zunehmend auch Immobilien des individuellen Wohnungsbaus unter renditeorientierten Gesichtspunkten erworben werden.
In Mönchengladbach ist eine Veränderung auf dem Wohn-Immobilienmarkt seit etwa 2012 erkennbar, wenn auch deutlich geringer als dies in den Metropolstädten der Rheinschiene und deren “Speckgürtel“ der Fall ist, wo zwischenzeitlich jährliche Mietpreissteigerungen sogar im hohen ein- bzw. unteren zweistelligen Prozentbereich festzustellen waren.
Der Wohnungsmarkt in Mönchengladbach ist demgegenüber hinsichtlich der Mietpreisentwicklung mit Schwankungsbreiten vergleichsweise moderat, was ihn sowohl für Privatpersonen, als auch Anleger interessant macht.

Insgesamt handelt es sich um einen Mietwohnungsmarkt, analog zum Grundstücksmarkt, der insbesondere durch Preisstabilität gekennzeichnet ist, wenngleich Investoren renditegetrieben zunehmend auch auf B-Städte, zu denen Mönchengladbach gehört, ausweichen.
Für Mehrfamilienhäuser und Wohn-/Geschäftshäuser besteht in Mönchengladbach seit ca. 2 Jahren wieder eine höhere Nachfrage, wobei vor allem barrierefreie Objekte des guten Wohn- und Gewerbestandards in zentraler Lage mit guter Infrastrukturanbindung gesucht werden.
Ältere Objekte, die den energetischen Standards nicht mehr genügen und einen Modernisierungs- und/oder Unterhaltungsrückstand haben, sind –sofern sie nicht in den Hauptgeschäftslagen liegen– weniger gefragt.

Als Immobiliengutachter stehe ich Ihnen gerne persönlich oder einer meiner Mitarbeiter zur Beantwortung von Fragen rund um die Immobilienbewertung in einem unverbindlichen kostenlosen telefonischen Beratungsgespräch oder via e-mail zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Peter Gellner, Immobiliensachverständiger Mönchengladbach


Konrad-Zuse-Ring 12a
41179 Mönchengladbach
Tel.: 02161/178 250
E-Mail: Gellner(at)Peter-Gellner.de
DruckenImpressum | Kontakt